Vita



Silke Schmidt wurde 1973 im Westerwald geboren. Nach einem Literaturstudium in Mainz und Edinburgh/Schottland studierte sie Bildende Kunst und Englisch für das Amt der Studienrätin an der Universität der Künste Berlin (Klasse Prof. Hacker) und der Humboldt-Universität.
Im Jahr 2000 wurde sie in die Studienstiftung des Deutschen Volkes aufgenommen; 2004 erhielt sie den Saar Ferngas Förderpreis Junge Kunst. 2005 wurde sie zur Meisterschülerin der Universität der Künste ernannt. 2008 gewann sie den Publikumspreis bei der Ausstellung zum Emy-Roeder-Preis im Kunstverein Ludwigshafen. Sie wird vertreten von der Galerie wagner+marks in Frankfurt am Main und der Galerie Hiestand in Landau i.d. Pfalz.

Silke Schmidt lebt mit ihrem Mann und ihren beiden Töchtern in der Uckermark.

Seit mehreren Jahren arbeitet Silke Schmidt außerdem als freie Illustratorin für verschiedene Zeitschriften, Verlage und Agenturen.